Montag, 7. Dezember 2015

27MM ho ho hohl?


Diese kleine Post ist von dem Pastor inspiriert, der gestern eine unglaublich tollte Predigt gehalten hat. Sein Beginn war einfach goldig. Passend zum gestrigen Nikolaustag hat er nach einem Kind gefragt, das Namenstag hat und so kam ein kleiner Junge namens Niklas zum Altar. Der Pastor holte vom Ambo einen Schokoladennikolaus hervor (Original mit Nikolaus Gewand und Mitra) und der Junge sollte diesen auspacken und einmal oben abbeißen. "Oh, der ist ja hohl, da ist ja gar nichts drin. Wäre es nicht viel besser wenn der noch gefüllt wäre?" Der Junge nickte zustimmend und durfte den Nikolaus mit in die Bank nehmen.



Und dann begann dieser tolle Transfer zu unserer Adventszeit: Die Adventszeit ist so gestaltet, wie das hübsche bunte Papier der Hohlfiguren. Knallig rot mit gold stehen in den Geschäften die Weihnachtsmänner. Alles schillert und leuchtet. Glühweine werden ausgeschenkt und fleißig Weihnachtsgeschenke eingekauft. Doch sind nicht auch wir ein bisschen hohl? Fehlt es uns nicht an innerer Vorbereitung für Weihnachten? Wir tragen festlich roten Lippenstift und neue Winterstiefel, aber strahlen wir auch von innen? Sind wir bereit für das Weihnachtsfest? Es sollte doch eine wichtige Aufgabe sein, sich nicht nur in Lametta und Christbaumkugeln zu baden, sondern sein Herz mit Sternstunden zu füllen. Zeit, die mir jemand schenkt und Zeit, die ich verschenke. Die kleinen Freuden im Alltag, die mich vorbereiten auf die große Sternstunde in der Heiligen Nacht. Ich wünsche euch ganz viele dieser Momente, die euch spüren lassen, dass in dieser Adventszeit etwas Neues beginnt, dass die Herzen füllt und nicht nur von Außen hübsch aussieht.




millischinka ♥ eure Milla



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...