Montag, 27. Juli 2015

8MM Aushalten








 Was man nicht alles in seinem Leben aushalten muss! Und noch schlimmer: wen! Manchmal da regt mich alles auf. Nichts lasse ich ungeschoren und unkommentiert an mir vorbeischleichen. Aber manchmal sind es auch Dinge, die ich an mir nicht aushalten kann. Wie sollen denn andere mich aushalten können, wenn ich das nicht schaffe? Ständig am Labern, ungeduldig, klugscheißerisch... ich denke solche Listen sind bei jeden ewig lang. Man wünscht sich mehr Durchsetzungsvermögen, die Kraft mal "Nein" zu sagen oder man ärgert sich über einen flüchtigen Fehler, eine schnelle Entscheidung. Doch ich muss lernen mich auszuhalten. Also wie wär's mit einem Ausgleich? Irgendein Sport? Künstlerisch aktiv werden oder sich ein anderes Hobby zulegen. Zeit mit sich allein verbringen, sich selbst auf die Probe stellen, ob ich es mit mir selbst aushalte. Mit meinen Gedanken, Träumen, Idealen, meinen Macken. Sich selbst beschäftigen, mal "allein" sein. Da gibt es so viele Möglichkeiten sich vielleicht auch ein bisschen besser kennen zu lernen. Wie Klaus Hemmerle schreibt: "Interessiere dich für dich selbst. Leb' doch dein Leben nicht einfach so weg." Wer sich selbst liebt, kennt und wertschätzt, kann dies auch anderen Menschen zeigen.



Und so geht's ab dem zweiten Schritt weiter. Wie geht es dem Gegenüber? Kann ich ihm helfen sich selbst besser auszuhalten? Kann ich ihm zeigen, dass ich ihn aushalte? Gute Worte und zusprechen reicht da nicht. Ein Herzchen-Emoji ist nicht das gleiche wie eine Umarmung oder gemeinsam Zeit zu verbringen. Ein bisschen Quality-Time verschenken und merken, wo die eigenen Grenzen sind und die der anderen. Wie könnte man mehr bewirken als mit einem ehrlichen Wort. "Hey du, das ist nicht so cool!" oder mal ehrlich sagen "Das hat mich verletzt" - genauso aber auch mal bewusst Komplimente verteilen und nicht sowas wie "Deine Hose ist cool, woher ist die?" - sondern "Wow der Schnitt der Hose betont deine Figur super." Sonst gilt das Kompliment ja gar nicht mehr der Person. Viel zu selten sagen wir einer anderen Person, dass wir sie gut leiden können, eben gut aushalten können. Auch die Zusage: "Ja ich kenne deine Fehler, aber weißt du, genauso wie du bist liebe ich dich. Das macht dich aus und das kann ich gut aushalten." Ganz ehrlich, dann hört der andere seine Musik und dann ist das ok, dann gibt's Kompromisse. Man kann nicht alle Interessen teilen. Nur weil dich das glücklich macht, gilt das nicht für eine andere Person. Aber man darf auch nicht vergessen, man kann vieles aushalten, aber man muss es nicht. Wenn es jemanden gibt, der unerträglich für dich ist, dann geh dem aus dem Weg. Es ist schön jemanden aushalten zu können, aber nicht immer geht das.
Damit das ganze nicht so einseitig bleibt, werdet ihr merken, wie auch der Gegenüber mal ausspricht, was er denkt und fühlt. Das Interesse wird hoffentlich beidseitig sein. Denn es ist toll zu wissen, dass ein anderer meine Anwesenheit schätzt und ich mich nicht verstellen brauche.Wenn man sich gegenseitig gut aushalten kann, dann hält das auch zusammen. Aber darüber reden ist einfach. Die Tat dahinter wird dann schon schwieriger. Man kann nicht immer erwarten, dass der andere den ersten Schritt macht.

Mit Ehrlichkeit lassen sich Probleme viel schneller lösen, aber bitte nicht pampig werden und einschnappen, wenn jemand einen guten Rat für euch hat, das bedeutet nicht, dass die Person es böse meint, sondern vielleicht möchte sie dir helfen dich auszuhalten. Und natürlich gibt es da auch die andere Seite der Medaillie. Leute, die sich nicht aushalten können und neidisch sind. Wenn ihre Kritik oder ihr Kompliment wirklich ehrlich ist, können sie die auch begründen ;-)

Also kurz und knapp:
1. Mich aushalten
2. Andere aushalten
3. Gegenseitig aushalten

Ich hoffe der Post war für euch auszuhalten. Vielen Dank, dass ihr meinen Blog verfolgt und manchmal auch einen Kommentar hinterlasst. Ich hoffe, ihr könnt euch gut leiden und auch meinen Blog. Wenn ihr euch besser kennenlernen wollt, könnt ihr auch ein altes Freundebuch zur Hand nehmen und dann merkt man mal, wie schwer ist manche Lücken zu füllen!

millischinka ♥ eure Milla



Kommentare:

  1. Gut auszuhalten - ein Lächeln übers Gesicht zaubern.
    Ich denke, das beschreibt deinen Blog ganz gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich zu hören ♥

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...